Das Licht hinter den Wolken

Mittwoch, 24. April 2013

Vor nicht allzu langer Zeit ist "Das Licht hinter den Wolken" von Oliver Plaschka erschienen. Als mich sein Verlag um ein Zitat für das Backcover bat, war ich froh und auch stolz, denn Oliver Plaschka ist nicht nur ein guter Freund, sondern ganz sicher außergewöhnlicher Autor. Geschrieben habe ich: »Oliver Plaschka ist der Magier unter den deutschen Fantasyautoren, ein Meister der poetischen Sprache« . Falls ihr dieses Jahr nur ein Buch lest, dann sollte es "Das Licht hinter den Wolken" sein. Falls ihr mehr lest - was ich hoffe! -, dann sollte es sich unter diesen befinden. Und falls ihr kein Buch lest, seid ihr auf der falschen Seite.

So beschreibt der Verlag den Roman:

Die Magie scheint die Welt verlassen zu haben. Ein neuer Kaiser sitzt auf dem Thron und jagt die letzten Überlebenden der alten Völker bis an die Grenzen der Welt. Auch die junge April und der Söldner Janner sind auf der Flucht und treffen dabei auf den uralten Zauberer Sarik ...

Seit ihrer Kindheit träumt die junge April von einem fernen, magieverheißenden Licht, das sie in die Welt hinauslockt. Doch kaum ist sie ihrem Heimatdorf und der Tyrannei ihres Vaters entkommen, gerät sie an den Fealv Janner. Der junge Söldner ist auf der Suche nach seinen Wurzeln und steckt bis über beide Ohren in Schwierigkeiten. Nachdem die beiden in Notwehr einen einflussreichen Mann getötet haben, werden sie endgültig zu Gesetzlosen und geben sich die Namen ihrer Schwerter. Bald schon sind sie für ihre Taten berüchtigt. Ihre Wege kreuzen sich mit denen Sariks, eines verbannten Zauberers, der sich dem Verebben der Magie entgegenstellt. Keiner von den dreien ahnt, dass sie den Lauf der Welt für immer verändern werden ... ganz, wie es das Licht hinter den Wolken will.

Und bei Klett-Cotta gibt es natürlich eine ausführliche Leseprobe und dazu Kartenmaterial zum Buch.

An dieser Stelle möchte ich noch kurz auf Oliver Plaschkas Lesung heute Abend in der Pfälzischen Landesbibliothek in Speyer hinweisen (Landesbibliothekszentrum Pfälzische Landesbibliothek, Otto-Mayer-Straße 9, 67346 Speyer). Beginn 20 Uhr.

Justifiers 6: Outcast

Dienstag, 7. Februar 2012

Druckfrisch: der sechste Teil der Justifiers-Reihe mit dem schönen Titel Outcast von Daniela Knor.

Hier gibt es mehr Informationen und eine Leseprobe. Und hier noch die Kurzbeschreibung:

Temporeich, spannend, legendär

Ein Sträflingstransport startet ins All. Niemand an Bord ahnt, dass die Besatzung von Weltraumpiraten infiltriert wurde, die nur ein Ziel verfolgen: eine Meuterei. Als der Transporter von feindlichen Kampfverbänden gejagt wird, kommt es zum Aufstand, und das Raumschiff landet auf einem abgelegenen Planeten. Doch die anfängliche Freude der Rebellen verwandelt sich bald in Furcht, denn statt der ersehnten Freiheit erwarten sie auf dem Planeten die Justifiers ...

Seraph 2012

Montag, 6. Februar 2012

Inzwischen gibt es beim Seraph auch eine Shortlist:



Allen nominierten Autorinnen und Autoren herzlichen Glückwunsch!

Verliehen wird der Preis auf der Leipziger Buchmesse, und zwar am Donnerstag, dem 15. März.

Und hier noch einmal die Longlist, aus denen die obigen Bücher von der Jury ausgewählt wurden:


"Seraph 2012" vollständig lesen

Nominierungen

Freitag, 14. Mai 2010

"Sturmwelten - Unter schwarzen Segeln" ist von der Jury für den Deutschen Phantastik Preis vorgeschlagen worden. Bis zum 27.6. kann man noch selbst Vorschläge einreichen oder für die bestehenden votieren. Am 10.7. beginnt dann die Hauptrunde. Die Gewinner werden wie jedes Jahr auf dem Buchmesse Convent bekannt gegeben.

Und "Die Werwölfe" ist für den Vincent Preis nominiert worden.

Die Magier von Montparnasse

Donnerstag, 11. Februar 2010

heißt der neue Roman von Oliver Plaschka. Gestern habe ich ein Exemplar bekommen, und es ist ein sehr schönes Hardcover geworden. Auf phantastik-news gibt es eine Rezension und ein Interview mit Oliver.



Der Roman dürfte jeden Tag im Handel aufschlagen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

Trailer zu "Schattenseelen" von Olga Krouk

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Zum neuen Roman von Olga Krouk gibt es auch einen Trailer:

Phantastik pt. 13

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Wieder einmal ein kleiner Streifzug durch die deutschsprachige Phantastik.

Ich beginne mit der geschätzten Kollegin Olga Krouk, die mit "Schattenseelen" bereits ihren zweiten Roman veröffentlicht.

Auch Markus Heitz war nicht untätig: Von ihm gibt es jetzt den "Drachenkaiser".

Die Fans haben lange auf den vierten Elfen-Roman von Bernhard Hennen gewartet; jetzt ist "Elfenkönigin" erhältlich.

Bernd Perplies schließt "Tarean 3 - Ritter des ersten Lichts" seine Tarean-Trilogie ab.

Auch Aileen P. Roberts' "Thondras Kinder: Am Ende der Zeit" ist der letzte Band ihrer Trilogie ihres Zweiteilers.

Von Uschi Zietsch ist "Nauraka: Volk der Tiefe" erschienen.

Alexander Lohmann zeigt in seinem Roman "Der Tag der Messer" erneut, dass auch finstere Gesellen gute Figuren machen können.

Und für alle Fans von Christoph Marzi gibt es neuen Lesestoff: "Lyra".

Kai Meyer stellt mit "Arkadien erwacht" den ersten Band seiner neuen Serie vor.

"Wintermond" heißt der neue Roman von Tanja Heitmann.

Nina Blazon fügt dem Vampirmythos mit "Totenbraut" ihre ganz eigene Perspektive hinzu.

"Kalte Krieger" von Thomas Plischke fällt definitiv in die Kategorie Phantastik.

Tommy Krappweis ist den meisten wohl eher von "Samstag Nacht" und "Bern das Brot" bekannt. Mit "Mara und der Feuerbringer", dem ersten Band einer Trilogie, zeigt er, dass er auch phantastische Bücher kann.

Wie immer habe ich vermutlich eine ganze Reihe Neuerscheinungen vergessen oder schlicht nicht entdeckt. Hinweise werden in den Kommentare gerne entgegen genommen.

Phantastik pt. 12

Samstag, 25. Juli 2009

Einige Neuerscheinungen, die mir aufgefallen sind:

Von Ulrich Drees ist mit "Das Spiel des Asen" ein Urban Fantasy Roman erschienen.

Sabine Wassermann legt mit "Die Eiserne Welt" den Nachfolgeband zu "Das Gläserne Tor" vor.

Christop-Marzi-Fans aufgepasst: "Heaven - Stadt der Feen" ist bereits erhältlich.

Schon im April erschienen: Torsten Finks "Die Diebin" aus der Reihe "Die Tochter des Magiers".

Inzwischen erhältlich sind auch "Die Legenden der Albae: Gerechter Zorn" von Markus Heitz und "Tarean 2: Erbe der Kristalldrachen" von Bernd Perplies.

Phantastik pt.11

Sonntag, 22. März 2009

Lange Zeit habe ich meine kleine Übersicht schleifen lassen, und das rächt sich nun: es gibt eine sehr lange Liste, da in den letzten Monaten viele interessante Bücher erschienen sind. Ohne weitere Umstände und in keiner besonderen Reihenfolge:

Daniela Knor – "Sternenwächter" ist Band Zwei der Elbensang-Trilogie.

Bernhard Hennen – Bei "Elfenlied" handelt es sich nicht um einen Roman, sondern um eine Novelle und eine Gedichtsammlung, sowie einiges an Bonusmaterial zu den Elfen-Büchern.

Michael Peinkofer – "Die Zauberer".

Falko Löffler – Mit "Die Jagd" ist nun auch der Zweite Band der Drachenwächter erschienen.

Alexander Lohmann – Ganz neu: "Gefährten des Zwielichts".

Christoph Marzi – "Somnia", der vierte Band der Uralten Metropolen.

Linda Budinger – "Die Nebelburg" ist der Band Eins von "Die Greifenritter von Alnoris".

Boris Koch – "Der Drachenflüsterer" ist ein All-Age-Roman mit Bezügen zu Klassikern der Jugendliteratur. Zudem ist Boris der Herausgeber von "Gothic - Dark Stories". Und wer ein wirklich schönes Cover sehen möchte, sollte sich das im Sommer erscheinende "Der Königsschlüssel" ansehen.

Claudia Kern – Mit "Verrat" ist nun der zweite Band der Reihe "Der Verwaiste Thron" erschienen.

Christian von Aster – Unter dem großartigen Titel "Das abartige Artefakt" gibt es jetzt Band Zwei von "Die große Erzferkelprophezeiung". Laut Amazon soll Band Drei "Nimmerzwerg" demnächst erscheinen.

Thomas Plischke – Ein weiterer zweiter Teil: "Die Ordenskrieger von Goldberg" gehört zur Reihe "Die Zerrissenen Reiche".

Helmut W. Pesch – Kein Roman, sondern eine Einführung in die Sprache von Tolkiens Elben: "Das große Elbisch-Buch".

Nina Blazon – Es gibt sie noch, die Einzelbücher: "Faunblut".

Thomas Finn – Mit "Die Flüsternde Stadt" legt Tom den zweiten Band von "Die Wächter von Astaria" vor.

Alfred Bekker – Eine neue Trilogie: "Elbenkinder". Der Auftaktband heißt "Das Juwel der Elben"

Kai Meyer – Band Zwei der Trilogie "Die Sturmkönige" heißt "Wunschkrieg" ist ist frisch erschienen.

Und eine kleine Vorschau:

Markus Heitz – "Gerechter Zorn" ist der erste Band von "Die Legenden der Albae", der Reihe, die näher auf die Antagonisten aus den Zwergen-Büchern eingeht. Hier erzählt Markus selbst ein wenig über die Bücher.

Bernd Perplies – "Tarean - Erbe der Kristalldrachen" ist der zweite Band der Trilogie und wird im April erscheinen.

Vermutlich sind mir einige Bücher entgangen. Erweiterungen der Liste werden wie immer gerne in den Kommentaren angenommen. Bin das nur ich, oder überwiegen derzeit die zweiten Bände von Trilogien (mit "Sturmwelten - Unter Schwarzen Segeln" zählt mein aktueller Roman ja ebenfalls in diese Kategorie)?

Zwei Zwischenmeldungen

Dienstag, 10. Februar 2009

Zwei kurze Meldungen:

Zum einen ist Lena Falkenhagen inzwischen im Netz präsent. Wer sich für die Autorin und ihre Werke interessiert, findet dort allerlei Informationen.

Zum anderen gibt es zu Ju Honischs Buch "Das Obsidianherz" jetzt einen Trailer von Olga Krouk:



Ich kann sowohl Buch als auch Trailer nur empfehlen. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Von Blutsaugern, Hexen und Menschenfressern

Mittwoch, 28. Januar 2009

So heißt der Multimedia-Vortrag von André "Der Wiesler!" Wiesler.

Es gibt dazu nicht nur einen Flyer, sondern auch einen Teaser:



Hier gibt es mehr Informationen zum Vortrag.

Phantastik pt.10

Montag, 27. Oktober 2008

Ein winziges Jubiläum: die zehnte Ausgabe meines kleinen Überblicks.

Von Stephan Russbült ist bereits der zweite Teil um den klugen Oger Mogda erschienen: "Der Rubin der Oger".

Michael Peinkofer stürmt derzeit mit "Das Gesetz der Orks" die Bestsellerlisten. Zum dritten Mal ziehen Balbok und Rammar nun in die Schlacht.

Das Cover von "Die Zwerge von Amboss" von Thomas Plischke verheißt nicht nur Steampunk, in dem Roman befinden sich die namensgebenden Zwerge in oder gar schon nach der industriellen Revolution.

Mit "Maliande - Der Ruf des Drachen" hat Thea Lichtenstein ihr Debut vorgelegt.

Der dritte Teil der "Chroniken von Waldsee" von Uschi Zietsch ist unter dem Titel "Perlmond" erschienen.

Ich hatte im Vorfeld der gemeinsamen Lesung bereits einmal darauf hingewiesen, aber jetzt ist es endlich erhältlich: "Nachtreiter" von Daniela Knor.

Von Thomas Finn gibt es den Auftakt einer neuen Trilogie. Mit "Der letzte Paladin" startet "Die Wächter von Astaria"

Wie immer ein höchst subjektiver Ausschnitt. Hinweise zu weiteren Neuerscheinungen werden gerne in den Kommentare entgegen genommen.

Magische Bestseller

Samstag, 11. Oktober 2008

So heißt die neue Webpage von Heyne SF&F. Zu finden ist sie hier. Passend zur Buchmesse in Frankfurt ist sie an den Start gegangen, und sie soll regelmäßig über Neuigkeiten aus den Genres Fantasy, Mystery und Science Fiction berichten, natürlich mit Schwerpunkt auf Veröffentlichungen von Heyne. Es wird detaillierte Autorenportraits geben, mit exklusiven Bonusmaterial für alle Leser, sowie Informationen und Neuigkeiten rund um die Phantastik.

Für alle Schreiberlinge dürfte der Schreibwettbewerb interessant sein. Immerhin winkt als Preis eine Veröffentlichung im Heyne Verlag mit einem Garantiehonorar von 10.000 €. Weitergehende Informationen zum Wettbewerb findet man hier.

Zudem gibt es zum Aufttakt einen Podcast mit mir.

Phantastik pt.9

Donnerstag, 4. September 2008

Nur zwei kleinere Meldungen und ein Ausblick:

Von André Wiesler ist ganz frisch der dritte Band der "Chroniken des Hagen von Stein" unter dem Titel "Wolfsfluch" erschienen. Damit ist die Trilogie abgeschlossen.

Einen ersten Band hat hingegen Bernd Perplies vorgelegt: "Tarean - Sohn des Fluchbringers".

Und demnächst sollte auch "Nachtreiter" von Daniela Knor erscheinen. Wir werden gemeinsam im Rahmen der Fantasy Nacht in Neunkirchen lesen, dabei sind auch Oliver Plaschka und Michael Siefener; ein Termin, auf den ich mich schon sehr freue.

Phantastik pt.8

Dienstag, 12. August 2008

Mal wieder ein kleiner Rundblick in die Phantastik mit Schwerpunkt deutsche Fantasy.

Das "MAGIRA 2008" ist jetzt vorstellbar und soll noch im August erscheinen. Wie immer wird es randvoll mit Artikeln und Interviews um und über die Szene sein. Dazu gibt es Kurzgeschichten zum Beispiel von Falko Löffler, Birgit Erwin, Klaus N. Frick und Neil Gaiman.

Von Claudia Kern ist mit "Sturm" der erste Teil der Serie "Der verwaiste Thron" erschienen. Obwohl wir beide mit an "Sacred 2" gearbeitet haben, kenne ich sie leider nicht persönlich. Das Buch klingt auf jeden Fall sehr spannend.

Alle Fans von Tobias O. Meißner dürfen sich auf sein neuestes Werk "Die Dämonen" freuen.

Mit "Die Flamme der Sylfen" ist Band 2 von Michael Peinkofers "Land der Mythen" erschienen.

Von Uschi Zietsch ist jetzt der zweite Teil von "Die Chroniken von Waldsee" unter dem Titel "Nachtfeuer" erschienen.

Und noch ein zweiter Band: "Das Amulett" aus der Feder von Stephan R. Bellem führt die Geschichte um Tharador weiter.

Stephan Russbült hat mit "Die Oger" sein augenzwinkerndes Debut vorgelegt. Stephan und ich haben uns über unsere gemeinsame Agentur so von Oger zu Troll kennen gelernt ... ;-)

Wie immer alle Angaben ohne Gewähr. Wenn man bedenkt, dass ich vermutlich einiges übersehen habe, wird die Liste umso mehr ein Zeichen für die Vielfalt der heimischen Fantasy.